Sternwanderung vom 27.11.2009

Nur die ganz Wasserdichten getrauten sich am Freitagabend, 27. November, auf die Sternwanderung! Sogar die Fackeln konnten nicht entzündet werden. Zu stark waren Wind und Regen. Sechs Erwachsene und fünf Kinder wagten sich von der Kirche Neukirch aus auf den Weg nach Dietenwill. Die Gruppen aus den anderen Dörfern waren be-reits eingetroffen. Pastoralassistent Primo Grelli und Pfarrer Beat Müller hatten Lieder und eine Geschichte mitgebracht. So schallte bald adventlicher Gesang mit der Handorgelbegleitung von Theresia Müller durch den Stall von Familie Wenk. Der sehr eindrücklich gestaltete Film über die Geschichte des Schuhmachers Martin zog alle in ihren Bann. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Mit einer feinen Suppe und Brot wurden die Gäste verwöhnt. Für den Rückweg konnte dann auf den Regenschirm verzichtet werden und auch die Fackeln leuchteten nun den Weg.

Search Tags